Elevator Pitch

Ich nahm vor einigen Tagen an einer Visitenkarten-Party teil. Ein Kunde machte mich darauf aufmerksam. So eine Party ist vergleichbar mit Speed-Dating.

Jeder Teilnehmer bekam exakt eine Minute Zeit, um sich und sein Unternehmen vorzustellen. Danach war persönliches Kennenlernen angesagt, mit Sekt und Häppchen. Anwesend waren nur Unternehmer aus dem Raum Hannover und den unterschiedlichsten Branchen. Ziel einer solchen Party ist natürlich der Verkauf. Jeder der Teilnehmer versuchte innerhalb von einer Minute Vorstellung, von sich und seiner Geschäftsidee zu überzeugen und möglichst viele potenzielle Neukunden an Land zu ziehen.

Während einer Minute müssen also Kernaussagen auf den Punkt gebracht und Bedürfnisse geweckt werden.

 

Elevator Pitch...was ist das?

Der sogenannte Elevator Pitch stammt ursprünglich aus den USA der 1980er Jahre. Karriereorientierte Mitarbeiter nutzten die Zeit im Aufzug (Elevator), um Vorgesetzte von ihren Anliegen zu überzeugen (Pitch = Präsentation). Da die Zeit im Aufzug sehr begrenzt ist, war es wichtig, schnell auf den Punkt zu kommen.

Heute wird der Elevator Pitch überall genutzt, wo Ideen präsentiert werden. Da die Aufmerksamkeitsspanne der Zuhörer schon nach kurzer Zeit sinkt, wenn kein Interesse geweckt wird, müssen die ersten Sätze prägnant und möglichst originell sein.

Aufmerksamkeit und Ziele

Die Aufmerksamkeit und das Interesse sollen also am eigenen Anliegen oder Geschäft geweckt werden. Die Sätze müssen klar und verständlich formuliert werden. Persönliche Zielklarheit, Selbstvertrauen und Überzeugungsfähigkeit führen zu einer kurzen und gewinnenden Selbstpräsentation. Auf den Punkt kommen und im Gedächtnis bleiben, dient der Kundengewinnung und des so wichtigen ersten Eindruckes, für den es selten eine zweite Chance gibt.

Beispiel-Texte

Ich habe für Sie zwei Beispieltexte, in unterschiedlichen Längen, verfasst und hoffe, dass ich Ihr Interesse wecken kann. Mit dem ersten Text war die Visitenkartenparty ein voller Erfolg für mich – obwohl, mündlich vorgetragen, gab es natürlich ein paar kleine Abweichungen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Haben Sie schon einmal einen Liebesbrief geschrieben oder noch besser bekommen? Ich bin mir sicher, dass das der Fall ist. Welcher Text hat Ihnen besonders gefallen? Denken Sie mal darüber nach! Mit welchen Worten konnten Ihr Herz-Mann Sie überzeugen?
Schon Marc Twain hat erkannt: „Die größte Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit“.
 
Mein Name ist Marion Lindhof. Ich bin freie Texterin und bringe Ihr Anliegen mit Wort Power auf den Punkt. Mein Job ist es, Ihre potenziellen Kunden von Ihrem Unternehmen zu begeistern: In Prospekten, auf Ihrer Homepage, in Ihrem Katalog, in Pressetexten und überall, wo Sie es sonst gern möchten.
 
Unsere Welt ist bunt, schrill und unheimlich rasant. Lassen Sie es nicht zu, dass Sie übersehen werden. Auf den ersten Blick muss erkennbar sein, dass es sich lohnt, mit Ihnen ins Geschäft zu kommen. Mit Worten, die verzaubern, einfach, authentisch, verständlich und originell.
 
Konnte ich Sie neugierig machen? Stöbern Sie auf meiner Homepage und schauen sich in Ruhe um.
 
Oder rufen Sie mich einfach an. Lassen Sie mich Ihre Liebesbriefe schreiben, damit Sie Ihre Kunden fesseln, Sehnsüchte wecken und Herzklopfen erzeugen.
Ich biete Ihnen professionelle Kommunikation, mit dem Ziel, schnell und stets in aller Munde zu sein!
Ich freue mich auf Sie!  www.wort-power.de"
 

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"Ich bin Texterin und lasse Sie freihändig auf der größten Welle reiten, denn nur Schafe schwimmen mit dem Strom. Meine Spezialität sind Texte für Homepages, Prospekte, Kataloge, Pressetexte und alles, was Sie sonst noch wünschen – immer am Puls der Zeit: Originell, wirkungsvoll und mit Wort Power auf den Punkt! www.wort-power.de"

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die AIDA Formel

A: Attention – Aufmerksamkeit – wecken Sie Aufmerksamkeit!

I: Interest – Interesse – erregen Sie Interesse!

D: Desire – Wunsch – lösen Sie einen Kaufwunsch aus!

A: Action – Aktion – der Kunde kauft das Produkt!

Um einen Elevator Pitch zu erstellen, muss der Anwender sich zunächst über seine eigenen Ziele im Klaren sein und diese auch formulieren. Im zweiten Schritt kreisen die Gedanken um den gewünschten Ansprechpartner und wie seine Bedürfnisse geweckt werden können.

Natürlich können Sie auch Treppe statt Fahrstuhl wählen. Die Gefahr, dass Ihre Zuhörer oder Leser sich langweilen, liegt jedoch auf der Hand. Es ist manchmal gar nicht so einfach, die eigenen Ziele zu benennen und zu fokussieren.

Klar und verständlich

Ein verständlicher Sprachstil ist bedeutend. Schmeißen Sie nicht mit Fremdwörtern um sich. Es ist wichtig, dass Ihr Ansprechpartner Sie versteht. Vermeiden Sie Konjunktive, denn „würde“ und „könnte“ wirken nicht überzeugend. Bauen Sie Ihren Elevator Pitch so auf, dass Ihre Oma oder ein Jugendlicher Ihren Ausführungen problemlos folgen kann.

Emotionen

Sprechen Sie Ihr Publikum an und wecken Emotionen. Erzeugen Sie, durch bildhafte Aussagen, positive Gefühle. Lassen Sie Ihr Publikum spüren, dass Sie zu 100% von Ihrer Geschäftsidee überzeugt sind.

Das Wesentliche

Beschränken Sie sich auf Ihre Kernaussage und schweifen nicht ab. Vermeiden Sie unverständliche und lange Schachtelsätze. Kurz und knapp: Kommen Sie, ohne Umschweife, auf den Punkt

Versuchen Sie es!

Wenn Sie Hilfe benötigen, sprechen Sie mich gern an.

Ich freue mich auf Sie und Ihren ganz persönlichen Elevator Pitch!

Herzliche Grüße

Marion Lindhof

 

PS: Ich bin ein Angsthase, wenn es darum geht, vor Publikum zu reden. In meiner Präsentation habe ich das auch gleich als erstes erwähnt und bin danach, ohne Umschweife, zu meiner Kernaussage gekommen. Niemand muss alles können und niemand muss perfekt sein! Schwächen zugeben, wirkt authentisch und das Publikum kann sich damit identifizieren. Der ein oder andere hat sein Talent im freien Sprechen…meine Leidenschaft liegt definitiv im "SCHREIBEN"!